Kategorien
How-To

Manjaro KDE Plasma Installationsanleitung

Manjaro (KDE Plasma) ist eine der beliebtesten Linux-Distributionen für Menschen, die von Windows auf Linux umsteigen. Hier wird die Stabilität, Kompatibilität und Aktualität von Arch-Linux mit benutzerfreundlicher Konfiguration und Bedienbarkeit vermengt.

Daraus entsteht einer der besten Linux-Desktops, den man heutzutage bekommen kann.

# Vor der Installation

Für die Installation von Manjaro (KDE Plasma) wird Folgendes benötigt:

Kurzzusammenfassung für die Erstellung des Bootsticks:

  1. Balena Etcher runterladen und installieren
    https://www.balena.io/etcher/
  2. Stick einstecken und Etcher starten
  3. Die runtergeladene .iso Datei auswählen
  4. Sicherstellen, dass der richtige Stick ausgewählt ist
  5. Auf „Flash“ klicken und warten bis es fertig ist
    Vorsicht! Alle Daten auf dem Stick werden gelöscht

Eine ausführliche Anleitung gibt es hier:
https://manjaro.org/support/firststeps/

Des Weiteren muss sichergestellt sein, dass im BIOS des Mainboards, USB als erstes in der Boot-Reihenfolge steht.

# Nach dem Start

Sobald der Stick eingesteckt ist und der Computer startet, sollte idealerweise folgender Bildschirm auftauchen:

Über die Pfeiltasten auf der Tastatur, kann man in diesem Menü navigieren. Als erstes wird die Tastatur-Sprache eingestellt, dafür auf „keytable=us“ navigieren und per Enter in das nächste Menü gehen:

Dort bis „keytable=de“ runter gehen und Enter drücken. Zurück im Hauptbildschirm muss noch die Sprache umgestellt werden, dafür auf „lang=en_US“ navigieren und Enter drücken:

Hier „Deutsch“ auswählen und im folgenden Bildschirm „lang=de_DE“. Ebenfalls mit Enter bestätigen:

Wieder im Startbildschirm angekommen, kann Manjaro nun gestartet werden. Dazu muss „Boot: Manjaro.x86_64 kde“ mit der Enter-Taste ausgewählt werden.

Manjaro lädt anschließend die benötigten Daten vom USB-Stick in den Arbeitsspeicher und sobald dies erledigt ist, taucht folgender Startbildschirm auf:

Falls noch nicht geschehen, kann das Begrüßungsfenster weggeklickt werden, damit es nicht stört.

Pro-Tip

Es gibt nach dem Boot von Manjaro die Möglichkeit, mit dem Live-System die Festplatte(n) vor der Installation zu formatieren. Dazu einfach unten links das Taskleisten-Menü aufklappen und „part“ eingeben, dann sollte die „KDE-Partitionsverwaltung“ angezeigt werden.
Dies gilt ausdrücklich für Leute, die wisssen was sie tun! Ansonsten weiter zum Punkt Installation.

# Installation

Auf dem Desktop auf das Symbol „Install Manjaro Linux“ klicken, dann wird die Installations-Konfiguration gestartet.
Wir werden begrüßt und die Sprache sollte auf „Deutsch“ gestellt sein, natürlich könnt ihr auch jede andere Sprache einstellen:

Im nächsten Bildschirm kann die Region und Zeitzone definiert werden:

Als nächstes kann man die Tastatursprache einstellen:

In diesem Schritt kommen wir zu einem der wichtigsten Punkte der Installation, das Einrichten der Festplatte:

Wichtig ist, dass oben als Speichermedium die Festplatte auswählt wird, auf welcher Manjaro installiert werden soll.
Wenn ihr mehr als eine Festplatte habt, passt bitte auf, dass ihr nicht die Falsche auswählt, da die Daten gelöscht werden!
Bei einer Standardinstallation wählt ihr „Festplatte löschen“ aus und im Dropdown-Menü wählt ihr „Kein Swap“ aus. Die meisten werden keinen Swap-Speicher brauchen, falls ihr darüber etwas nachlesen möchtet, schaut hier rein:
https://wiki.manjaro.org/index.php?title=Swap

Im unteren Bereich seht ihr die Verteilung des Speichers vor bzw. nach der Installation. An dieser Stelle habt ihr die Möglichkeit das System zu verschlüsseln, was toll klingt, aber auch Nachteile mit sich bringt.

Meine Kurzfassung zum Thema Verschlüsselung:
Verschlüsselung macht durchaus Sinn, wenn man Gefahr läuft, dass die Festplatte in fremde Hände Gerät z.B. durch Diebstahl. Wenn man ein sicheres Passwort gewählt hat, ist die Entschlüsselung (ohne Password) eurer Festplatte praktisch unmöglich. Nachteil ist: Ihr braucht ein sehr starkes Kennwort, welches ihr auswendig kennen müsst, weil ihr es bei jedem Boot-Vorgang eingeben müsst… wisst ihr es nicht mehr, sind eure Daten verloren.
Es kann auch sonst zu Problemen bei der Einbindung von verschlüsselten Datenträgern geben, wo Datenverlust möglich ist. Auch das Datenhandling wird erschwert, weshalb ich Anfängern von der Verschlüsselung abraten würde, gerade in Zusammenhang mit verschiedenen Partitionen. Das Thema sprengt leider den Rahmen, da es sehr komplex werden kann, deshalb lasse ich einen weiterführenden Link hier:
https://wiki.archlinux.org/index.php/Disk_encryption

Nach einem Klick auf Weiter, kommt ihr in den Bildschirm, wo man seinen Benutzernamen, PC-Namen und das Login-Passwort vergeben kann:

Abraten würde ich von dem Punkt „Automatisches Einloggen ohne Passwortabfrage“, dagegen kann man „Nutze das gleiche Passwort auch für das Administratorkonto“ durchaus setzen und wird auch von mir eingestellt. Das Passwort an sich sollte möglichst lang sein und Groß-/Kleinbuchstaben, Zahl(en), Sonderzeichen enthalten.

Beispiele:
Fussball!Wiesen#Kasper1
Zeitungs?Abo=Abschliesser3
$Manjaro%Ist.echt.toll321

Diese Beispiele solltet ihr natürlich nicht benutzen! Der systematische Aufbau kann aber gerne als Orientierung genutzt werden. Weiterführende Informationen des BSI:
https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Empfehlungen/Passwoerter/passwoerter_node.html

In diesem Fenster kann man sich ein Office-Paket aussuchen, welches installiert werden soll. Klare Empfehlung: LibreOffice!

Fast geschafft, auf diesem Bildschirm wird die Zusammenfassung angezeigt und nach einem Klick auf „Installieren“ und nach Bestätigung der Warnmeldung, geht es los:

Jetzt kann man nur noch kurz warten, je nach System (CPU) und benutzten USB-Stick/Port und Festplatte (HDD / SSD), kann es einen Moment dauern, bzw. geht es sehr schnell. Bei mir hat es ca. 3-4 Minuten gedauert.

Im Anschluss das Kästchen „Jetzt Neustarten“ auswählen und auf Erledigt klicken. Danach sollte der Computer in das installierte System starten, falls er wieder in das Menü vom USB-Stick geht, einfach den Stick entfernen und den Computer noch mal neustarten.

# Der erste Start

Im Anmeldebildschirm gebt ihr euer Passwort ein und drückt Enter, dann sollte euch folger Bildschirm mit dem Startfenster „Willkommen bei Manjaro“ begrüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.